Altenaer WG-Häuser bieten besonderes Wohnen für junge Menschen

Wie stellen sich junge Menschen hier in Südwestfalen den idealen Wohnraum vor? In den ersten eigenen vier Wänden will man sich wohl fühlen und sie sollen nicht allzu viel kosten. Doch diese Kombination zu finden, ist für Azubis und Studierende in der Region nicht immer einfach. Die Altenaer Baugesellschaft entwickelte genau aus diesem Grund mitten in Altena ganz besondere WG-Häuser für junge Menschen. 

2016 entstand in Zusammenarbeit mit den eigenen Azubis und lokalen Handwerksfirmen das erste WG-Haus für insgesamt sechs Bewohner*innen. Das Haus war so beliebt, dass in den darauffolgenden Jahren noch zwei weitere hinzukamen. In den drei WG-Häusern leben nun 17 Azubis, Werkstudent*innen und Studierende in einer großen Wohngemeinschaft. Was die drei Häuser noch besonders macht? Jedes ist nach einem anderen Motto eingerichtet: Es gibt ein Partyhaus mit einer gemütlich eingerichteten Bar, ein Fitnesshaus mit Sportgeräten und Welnessraum und ein Kinohaus mit einem eigenen Heimkino.

Diese Gemeinschaftsräume können von allen Bewohner*innen der WG-Häuser genutzt werden, denn die drei WG-Häuser liegen alle in derselben Straße. So wird das Wohnangebot noch einmal attraktiver und die Gemeinschaft gefördert.

Mehr Informationen zu diesem besonderen Wohnkonzept sind hier zu finden.