Jetzt abstimmen für den „Kracher des Jahres“ aus Südwestfalen!

Innovative Produkte, kluge Ideen, toller Service, neue Technologien – das alles könnte der „Der Kracher des Jahres 2021 – made in Südwestfalen“ werden. Doch wer überzeugt am meisten? Rund 45 Organisationen und Betriebe haben mitgemacht, um ein aktuelles Highlight aus ihrem Schaffen in einem kurzen Video zu präsentieren. Bis zum 04. September 2021 läuft nun eine Online-Abstimmung, bei der alle Interessierten das Highlight des Jahres mitbestimmen können.

Um das Bewusstsein für die Wirtschaftskraft und die vielen tollen Produkte und Betriebe aus der Region zu stärken, hat das Regionalmarketing Südwestfalen der Südwestfalen Agentur die Aktion „Der Kracher des Jahres – made in Südwestfalen“ ins Leben gerufen – gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern, den Arbeitgeberverbänden Südwestfalens, den Handwerkskammern und Kreishandwerkerschaften der Region so wie den Wirtschaftsförderungen der Kreise.

Rund 45 Unternehmen sind dem Aufruf gefolgt und haben in maximal 100-sekündigen Videos ihren ‚Kracher‘ präsentiert und erzählen, warum sie darauf besonders stolz sind. Dass vom Industrieunternehmen über Dienstleistungsbetriebe und ITler bis hin zu Medizin- und Pflegeeinrichtungen teilgenommen haben, unterstreicht das breite Interesse und zeigt, dass Südwestfalen mehr ist als NRWs Industrieregion Nummer 1.

Online abstimmen – so geht’s!

Die eingereichten Videos sind nun online zu finden auf dem YouTube-Kanal der Südwestfalen Agentur. Die Firmen hatten freie Hand, um ihren Kracher in Szene zu setzen und haben – mal als Erklärfilm, mal als Zoom-Video oder professionelle Produktion – auch sehr unterschiedliche Ansätze gewählt. Nun geht es darum, aus den Einsendungen einen Sieger zu küren, erklärt Marie Ting, Leiterin des Regionalmarketings Südwestfalen.

„Der gute Rücklauf für diese neue Aktion freut uns sehr. Wir sind froh, dass wir den Kracher nicht alleine auswählen müssen. Die Videos stehen nun online und sollen und dürfen gerne auf Social-Media-Kanälen geteilt und die Inhalte so noch bekannter gemacht werden“, erläutert Ting. „Wer seinen persönlichen Kracher gefunden hat, kann für diesen auf www.jetzt-zusammenstehen.de/kracher abstimmen.“ Dieses Votum macht 50 Prozent des Ergebnisses aus, die andere Hälfte obliegt der Jury, die sich aus den Initiator*innen der beteiligten Wirtschaftsorganisationen zusammensetzt. So werden gemeinsam die fünf Kreissieger bestimmt, im Oktober wird dann öffentlichkeitswirksam der Gesamtsieger gekürt.

„Wir haben kreative, überraschende und vor allen Dingen authentische Videos erhalten“, sagte Christopher Schwermer, der die Aktion „Der Kracher des Jahres“ bei der Südwestfalen Agentur betreut. „Mit der Aktion können wir einen Beitrag dazu leisten, unsere starke Wirtschaftsregion auch in der Region noch sichtbarer zu machen. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, sich durchzuklicken, Aha-Momente zu erleben, Neues zu lernen und am Ende für einen Favoriten abzustimmen! Wenn sich dabei noch ein gewisser Stolz auf die Innovationskraft der Heimatregion einstellt: umso besser!“

Informationen zu den Videos und zur Abstimmung finden sich unter www.jetzt-zusammenstehen.de/kracher