Südwestfalen hat zwei neue Weltmarktführer: Die beiden Briloner Firmen Egger Holzwerkstoffe und Condensator Dominit ergänzen das Verzeichnis der Weltmarktführer und Bestleistungen auf nun 168 Erfolgsgeschichten aus Südwestfalen. Dr. Ilona Lange, Hauptgeschäftsführerin der IHK Arnsberg, betonte bei der Vorstellung der beiden Weltmarktführer: „Ihre Unternehmen stehen beispielhaft für die Stärke unserer Region. Mittelständler, die sich mit Flexibilität, Kundenorientierung und engagierten Mitarbeitern herausragende Stellungen in ihren Märkten erarbeitet haben.“

Egger ist weltweit führend bei Hochglanz- und Matt-Lackplatten im industriellen Vollformat für den Einsatz im gehobenen Möbelsegment. Technologieführend ist das Unternehmen bei der Produktion von Polypropylen-Kanten für den Möbel- und Innenausbau. Martin Ansorge, kaufmännischer Geschäftsführer, sagte bei der Vorstellung als Weltmarktführer: „Südwestfalen ist eine hochinnovative Wirtschaftsregion und durch den starken Mittelstand nach wie vor die drittstärkste Industrieregion Deutschlands. Wir sind sehr stolz darauf, nun mit unseren Premiumprodukten zum Netzwerk der Weltmarktführer zählen zu dürfen. Dies ist nicht nur eine Auszeichnung für unsere hohe Produktqualität, sondern vielmehr für die Leistung aller Mitarbeiter am Standort Brilon.“ Das Egger-Werk in Brilon gehört zum gleichnamigen Familienunternehmen aus Österreich und beschäftigt 1.100 Mitarbeiter. Vom Rohstoff Holz bis zum Endprodukt bildet das 1990 erbaute Werk die gesamte Wertschöpfungskette ab.

Die Condensator Dominit produziert mit 60 Mitarbeitern Netzspannungsregler, die eine stabile Spannung in industriellen Produktionsprozessen sicherstellen. Mit dem selbst entwickelten Netzspannungsregler Oskar ist die Condensator Dominit am Weltmarkt technologisch führend. „Es gilt eigentlich nicht die richtigen Antworten zu finden, sondern die richtigen Fragen zu stellen“, verdeutlichte Geschäftsführer Christian Dresel seinen unternehmerischen Ansatz. Mit seinen Produkten verhindert das Unternehmen Spannungseinbrüche in der elektrischen Energieversorgung und damit kostspielige ungeplante Produktionsstillstände. Die Kunden kommen aus der Automobil-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Das Weltmarktführerverzeichnis ist ein gemeinsames Produkt der drei südwestfälischen IHKs aus Arnsberg, Hagen und Siegen. Portraitiert werden darin Unternehmen, die gemessen am Umsatz nachweislich die Nummer 1, 2 oder 3 in einem internationalen Nischenmarkt oder Technologieführer sind.

Bildunterschrift: Dr. Ilona Lange überreicht Martin Ansorge (2. v.re.) und Michael Egger (2. v.li.) sowie Dr. Christian Dresel (Mitte) die Weltmarktführer-Urkunden. (Foto: Becker/IHK)